Allgemein

Erkundung der Stahlherstellung

Am Donnerstag, den 8.8.2013 trafen sich 25 Mitglieder der KAB St. Josef Millingen, um die Geheimnisse der Eisen- und Stahlherstellung zu erkunden.

Mit dem Bus ging die von Norbert Behrendt organisierteFahrt nach Duisburg zum ThyssenKrupp Hüttenwerk. Dort wurde unsere Gruppe vom Besucherbetreuerdienst schon erwartet. Nach der obligatorischen Ausrüstung mit Helmen und Schutzbrillen wurde zunächst ein Hochofen besichtigt. Hier kamen wir genau richtig zum Abstich des flüs sigen Roheisens an. Mit einer Temperatur von ca. 1.500 Grad floss das Eisen akustisch und optisch äußerst eindrucksvoll in die Transportwagen.

Danach besichtigten wir den computergesteuerten Leitstand.,von wo aus die Techniker den gesamten Produktionsablauf kontrollierten.

Was geschah nun mit dem flüssigen Roheisen? Diese Frage wurde im Oxygen-Stahlwerk beantwortet. Hier wird mit Hilfe von Sauerstoff (Oxygen) dem Roheisen der Kohlenstoff entzogen. Dadurch, und durch die Beimischung von Zusatzstoffen, erhält der Stahl die vom Kunden gewünschten Eigenschaften.

Nach einer Rundfahrt durch das weitläufige Werksgelände, bei der auch die vielfältigen Umweltschutzauflagen vorgestellt wurden, ging ein informativer Nachmittag zu Ende.

Die nächste Besichtigung ist für den 12.09.2013 geplant. Dann steht der Containerhafen Emmerich auf dem Programm. Bitte bei Norbert Behrendt (Tel. 8366) anfragen, ob noch Plätze frei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

96 ÷ 24 =