Allgemein

eBike-Vergnügen in sechs Tagen

REES. „Da sich eBikes einer immer größeren Fangemeinde erfreuen, haben wir nun auch Radtouren speziell für eBikes entwickelt“, informiert Ludger Beltermann, Leiter des Fachbereiches Schule, Kultur und Stadtmarketing. Diese neuen Touren werden jetzt erstmals im Rahmen einer von RWE-Deutschland unterstützten Veranstaltungsreihe präsentiert. RWE möchte im Rahmen der Aktion „RWE-eBikes on Tour“ die Integration moderner Elektrofahrräder in den Kommunen der hiesigen Region vorantreiben.

Von Donnerstag, 11. Juli, bis Dienstag, 16. Juli, werden insgesamt sechs unterschiedliche geführt eBike-Touren unter der Leitung von Niederrhein-Guide Eila Braam angeboten. Für diese Touren werden vom RWE jeweils zehn eBikes leihweise zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können interessierte Radler auch mit eigenen eBikes an der Tour teilnehmen, die zu entrichtenden Teilnehmerbeiträge ändern sich dadurch nicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, Verpflegung für unterwegs mitzunehmen, außerdem besteht die Möglichkeit, sich jeweils während mindestens eines Zwischenstopps in einem Cafe o. ä. zu stärken.

Für die Teilnahme an den Touren fallen lediglich Kostenbeiträge für die Führung durch den Niederrhein-Guide und gegebenenfalls für die Nutzung der Fähre oder des Fahrgastschiffes „Stadt Rees“ an. Interessenten werden gebeten, sich bis spätestens drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-115 oder persönlich im BürgerService der Stadt Rees anzumelden. Die Mindesteilnehmerzahl beträgt 4 Personen, die Maximalzahl liegt bei 25. Eine entsprechend Info-Broschüre ist im BürgerService der Stadt Rees erhältlich.

eBike-BroschüreIm Rahmen der Veranstaltungsreihe werden folgende geführte eBike-Touren angeboten. Sie werden im Übrigen im Anschluss an die Veranstaltungsreihe auf der Seite www.stadt-rees.de in der Rubrik „Tourismus, Freizeit und Kultur“, Unterpunkt „Rees erkunden“ sowohl als PDF- als auch als GPS-Dateien zur Verfügung gestellt.

Die Strecken im Einzelnen:

Tour 1: „Rund um Rees“

Die erste Tour startet am Donnerstag, 11. Juli, um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Von dort aus geht’s über Reeserward und Speldrop in Richtung Millinger Bruch. Von dort aus geht’s weiter am Wolfsee vorbei über Heelden und Haldern zum Reeser Meer, um schließlich zurück nach Rees zu fahren. Die Fahrstrecke beträgt etwa 41 Kilometer, die Rückkehr ist für etwa 17.30 Uhr geplant. Die Teilnehmergebühr beträgt fünf Euro pro Person.

Tour 2: „Durch Feld und Flur“

Die zweite Tour beginnt am Freitag, 12. Juli, ebenfalls um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Sie führt über Wirtschaftswege durch Empel, Herken, Töven und Wittenhorst Richtung Bergerfurth. Anschließend wird die Fahrt über Bergen, Vahnum, Mehr und Haffen über den Rheindeich nach Rees fortgesetzt. Nach einer Fahrstrecke von etwa 42 Kilometer treffen die Teilnehmer voraussichtlich gegen 17.30 Uhr wieder in Rees ein. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Person.

Tour 3: Kombinierte Rad- und Fährtour: „Durch Wald und Wiese“

Am Samstag, 13. Juli, erwartet die Teilnehmer dann eine kombinierte Rad- und Fähr-Tour, Start ist um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Nachdem es zunächst mit der Fähre auf die andere Rheinseite geht, führt die Tour über Obermörmter und Marienbaum am Uedemer Wald vorbei, dann über den Alleenradweg Richtung Appeldorn und schließlich nach Niedermörmter. Die Tour endet dann gegen 17.30 Uhr wieder in Rees, nachdem die Teilnehmer wieder mit der Fähre übergesetzt haben. Die Fahrstrecke dieser Tour beträgt etwa 42 Kilometer, die Teilnehmergebühr pro Person beläuft sich auf acht Euro. Darin enthalten sie Kosten des Niederrhein-Guides und die der Fährfahrten.