Allgemein

Stadt Rees verschickt Wahlbenachrichtigungen

Wahlscheinantrag im Internet

REES. „In diesen Tagen werden die Wahlbenachrichtigungen an die 17.057 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger für die Bundestagswahl am 22. September verschickt“, erklärt Rolf Arendsen, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste. „Falls Personen die Benachrichtigungen bis zum 31. August nicht erhalten haben sollten, wenden sie sich bitte persönlich oder telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-151 an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros, die den Bürgern auch bei Fragen zur Verfügung stehen.

Quelle:www.presseportal.de

Quelle: www.presseportal.de
Logo Der Bundeswahlleiter

Wie bereits berichtet, werden die Wahlbenachrichtigungen nicht mehr im Postkarten-Format, sondern in Form eines DIN-A-4-Schreibens in einem Fensterbriefumschlag verschickt. „Außer der Größe ändert sich jedoch nichts“, so Arendsen. „Während der Brief auf der Vorderseite die persönlichen Daten sowie Angaben zum Wahllokal enthält, befindet sich auf der Rückseite der Wahlscheinantrag.“

Das Wahlbüro, das sich wieder im kleinen Saal des Bürgerhauses befindet und ab sofort geöffnet ist, ist entweder durch den Haupteingang des Rathauses oder über den Nebeneingang erreichbar. „Die Wahlberechtigten können dort von montags bis freitags zwischen 8 und 12.30 Uhr und darüber hinaus von montags bis donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr ihren Wahlschein sowie ihre Wahlunterlagen beantragen“, erklärt Arendsen die Funktion des Büros. „Die Briefwahlunterlagen können übrigens auch per Internet angefordert werden.“ Der Link zum Online-Formular ist im Newsbereich auf der Startseite der städtischen Homepage www.stadt-rees.de zu finden. Dort kann der Antrag dann direkt online ausgefüllt und an die Stadt geschickt werden.

Bei der Bundestagswahl 2013 haben die Wählerinnen und Wähler wieder die Möglichkeit, zwei Stimmen abzugeben, nämlich die Erst- und die Zweitstimme. Mit der Erststimme entscheidet sich der Wähler für einen Direktkandidaten, mit der Zweitstimme wird die Landesliste der jeweiligen Partei gewählt. Die Zweitstimme ist im Wesentlichen auch ausschlaggebend für die Anzahl der Sitze der jeweiligen Partei im Bundestag. Weitere Infos zur Wahl sind im Internet auf der Seite www.bundeswahlleiter.de abrufbar. Dort sind im Übrigen auch Informationen für blinde und sehbehinderte Wahlberechtigte und zum barrierefreien Wählen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

26 − 20 =