»Mai 2016

Monats Archiv: Mai 2016

Fussball SV Fortuna Millingen

Dorftunier

Hinzugefügt von:

Treffsichere Schützen gewinnen Dorfturnier

Der 9. Zug der Millinger Schützenbruderschaft konnte in diesem Jahr erstmals beim Dorfturnier der Fortuna triumphieren. In Finale setzte sich die Mannschaft um Spielertrainer  Christoph Haves gegen den Vorjahressieger The International durch.

mannschaft9zug

Spielertrainer Christoph Haves (stehend ganz links) gewann erstmals mit dem 9. Zug das Millinger Dorfturnier

Zunächst stand ab 13.00 Uhr die Gruppenphase auf dem Programm. Die 14 teilnehmenden Mannschaften wurden auf zwei Siebener Gruppen aufgeteilt sodass sich jede Mannschaft in sechs Spielen behaupten konnte.

In der Gruppe A konnte sich der Titelverteidiger The International souverän mit 16 Punkten und 10:0 Toren für das Halbfinale qualifizieren. Den zweiten Platz belegte der 9. Zug mit 13 Punkten und 16:1 Toren. In der Gruppe B gelang  dem 2. Zug das Kunststück alle Spiele zu gewinnen sodass die Endrunde frühzeitig gebucht werden konnte. Die Fohlenelf konnte den zweiten Platz mit elf Punkten ergattern.

In der Endrunde war für die beiden Mannschaften aus der Gruppe B dann aber schnell Schluss. Die Fohlen Elf unterlag der Auswahl The International mit 3:1 und der 2. Zug musste eine 1:0 Schlappe gegen den 9. Zug hinnehmen.

In Finale kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Erstplatzierten aus der Gruppe A. Durch eine souveränen 3:0 Sieg konnte sich der 9. Zug erstmals die Krone im Millinger Dorffußball aufsetzen. „Unsere Mannschaft hat immer besser ins Turnier gefunden. Der Zusammenhalt der Truppe ist schon etwas Besonderes. Jetzt werden wir erst mal richtig feiern“ frohlockte ein zufriedener Trainer Christoph Haves.

siegerfoto9zug

Nach der Siegehrung gab es bei den Schützenbrüdern kein Halten mehr.

Mannschaftsbild-Damen7Zug

Beste Stimmung beim gemeinsamen Mannschaftbild der Damen und des 7. Zuges

75 Kinder legen das DFB Fußball-Abzeichen ab

Auch das DFB Fußball Abzeichen erfreute sich großer Beliebtheit. „In Laufe des Nachmittags haben ca. 75 Kinder und Jugendliche das Abzeichen erworben“ zeigte sich Jugendgeschäftsführer Stefan Essink, der die Aktion gemeinsam mit Tobias Hesseling, Corinna Nakotte und Torsten Neek organisiert hat, zufrieden.

„Wir sind mit dem Ablauf des Tages sehr zufrieden. Alle Spiele sind fair abgelaufen. Auch die Schminkaktion des Millinger Kindergartens ist hervorragend angenommen worden.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer“ sagte Fortunas Kassierer und Turnierorganisator Simon te Baay.

Kompletter Bericht und Tabelle zum Download hier klicken!

Bericht und Fotos: Fortuna Millingen 1920 e.V.

Allgemein

Rees geht in die Verlängerung

Hinzugefügt von:

Die Zukunft nicht verpassen

(DG) Rees. Bis zum 23.05.2016 hatten die Haushalte in Rees-Queckvoor, Millingen, Bienen und Esserden die Möglichkeit, die benötigten 40% zu erreichen. Etliche Haushalte, vor allem in Bienen und Esserden, haben sich für einen Glasfaservertrag entschlossen, doch ist das Ziel nicht erreicht worden.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat sich daher entschlossen, die Frist zu verlängern. Bis zum 13.06.2016 können nun noch Verträge zu den bekannten Sonderkonditionen abgeschlossen werden. Dies ist sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de, im Servicepunkt am Markt sowie am Infostand im Queckvoor möglich. Dieser ist freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr vor Ort Raiffeisenmarkt, Groiner Kirchweg 62-64.Ein weiterer Anlaufpunkt für Interessierte wird samstags an der Avia-Tankstelle, Empeler Str. 49, eingerichtet.

Am Stichtag wird dann sich zeigen, ob die vier Orte die 40% erreicht haben. In Bienen haben sich stolze 46% für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entschieden, in Esserden 38%, Millingen 35% und im Queckvoor (Rees-Nord)  20%.
„Es muss sich auf jeden Fall noch etwas tun“, sagt Projektleiter Mirko Tanjsek, „ansonsten können wir das Netz nicht ausbauen. Wir haben auf einen Endspurt gehofft, wie es häufig in der letzten Woche vor dem Ende der Nachfragebündelung der Fall ist“, so Tanjsek. „Der ist aber vor allem im Queckvoor bislang ausgeblieben.“

In einem Infobrief an die Haushalte wies die Stadtverwaltung Rees jüngst auf die Notwendigkeit eines modernen Glasfasernetzes hin, damit Rees sowie auch die verschiedenen Ortsteile als Wohn- und Arbeitsmittelpunkt attraktiv bleiben.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar. Hier sind auch Details über den Stand der Nachfragebündelung sowie aktuelle Nachrichten zu Ihrem Ort  einzusehen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!