Allgemein

Rees wirbt auf der Agrarmesse GreenLive in Kalkar

Hinzugefügt von:

greenlive_kalkar
image_pdfimage_print

REES/KALKAR. Für die Stadt Rees startet die Messesaison bereits jetzt kurz vor dem Jahreswechsel. Von Montag, 10. Dezember, bis Mittwoch, 12. Dezember, sind die Mitarbeiter der Stadt Rees am Gemeinschaftsstand der Kreis Klever Wirtschaftsförderungs-GmbH auf der GreenLive-Messe im Wunderland Kalkar vertreten, um unter anderem die druckfrische Ausgabe der Reeser Imagebroschüre 2013 zu präsentieren. Sie halten zahlreiche Infos über die Stadt Rees bereit und beantworten alle Fragen der Standbesucher. Die GreenLive ist an den Messetagen jeweils von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

 Experten zufolge ist die Agrar-Fachmesse GreenLive mit weit über 11.000 Besuchern mittlerweile die zweitgrößte Messe dieser Art in Nord-West Deutschland. In diesem Jahr werden mehr als 200 Aussteller erwartet.

Allgemein

Weihnachtsbaum-Verkauf der KAB Millingen

Hinzugefügt von:

Foto: Archiv
image_pdfimage_print

Archiv 2011

Auch in diesem Jahr bietet die KAB Millingen wieder Weihnachtsbäume zum Kauf an. Der Verkauf findet statt am Freitag, den 7.12.2012 in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag, den 8.12.2012 von 10:00 bis 12:30 Uhr im Garten des Altenheimes St. Joseph Millingen. Der Zugang erfolgt über die Straße „Im Winkel“. Bei entsprechendem Wetter werden Glühwein und Gebäck angeboten.

Der Erlös wird für die Arbeit der KAB in Millingen verwendet.

Allgemein

Verkehrsbüro für Geschenkekauf zusätzlich geöffnet

Hinzugefügt von:

Verkaufsartikel_Rees
image_pdfimage_print

REES. Anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags am 9. Dezember hat auch das Fremdenverkehrsbüro im Reeser Rathaus von 11 bis 18 Uhr geöffnet. „Dort erwartet die Besucherinnen und Besucher neben diversen Informationen zur Stadt eine Auswahl an Büchern, Eintrittskarten und Geschenkartikeln“, kündigt Claudia Scholten, Mitarbeiterin im Fachbereich Schule, Kultur und Stadtmarketing, an. Schließlich stehe das Weihnachtsfest kurz bevor und nicht nur Kinder freuten sich darauf, Päckchen und Pakete auszupacken.

Karten für Kabarett/Comedy und Kindertheater

Natürlich sind auch schon die Eintrittskarten für die Kabarett-/Comedy-Veranstaltungen des Jahres 2013 zu haben, etwa für die Auftritte von Anka Zink, Jürgen Becker, Dave Davis, Bernd Stelter, Hagen Rether, Philip Simon und Springmaus. Und für die Kleinen werden Karten für die fünf Kindertheatervorstellungen im nächsten Jahr angeboten.

„Wer noch Geschenke benötigt, wird mit Sicherheit fündig werden“, prognostiziert Claudia Scholten. Es gibt auch viele schöne Artikel mit dem Werbeaufdruck der Stadt Rees, wie etwa Schirme, Brillenputztücher, Kofferbänder, Tassen und vieles mehr.

Die Artikel sind im Übrigen auch im Internet-Shop der Stadt Rees unter www.stadt-rees.de erhältlich.

Allgemein

Unter 115 gibt’s Infos rund um die Stadt Rees

Hinzugefügt von:

hotline
image_pdfimage_print

Ab sofort kann die einheitliche Behördennummer 115 auch in Rees gewählt werden. Damit ist Rees die erste Stadt im Kreis Kleve, die den Bürgerinnen und Bürgern dieses zusätzliche Service-Angebot offeriert. „Während einer halbjährigen Testphase erhält der Anrufer auch unter Tel.-Nr: 115 montags bis freitags von acht bis 18 Uhr Auskünfte zu vielen städtischen, kulturellen und touristischen Angelegenheiten“, erläutert Joachim Wetzel, EDV-Administrator der Stadt Rees. „Darüber hinaus können auch Fragen zu Dienstleistungen anderer Behörden wie etwa des Landes oder des Bundes dort beantwortet werden.“ Selbstverständlich stehen aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Reeser Rathaus den Bürgerinnen und Bürgern in gewohnter Weise mit Rat und Tat zur Verfügung.

Das 115-Angebot wird von der Stadt Rees in Kooperation mit der Stadt Duisburg vorgehalten. Ob Fragen zum Personalausweis, zur Gewerbeanmeldung oder zu Abfallangelegenheiten: Unter 115 erhalten die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rees schnell und kompetent Auskunft zu vielen Fragen. „Interessant ist dieses Angebot natürlich auch für Touristen und Besucher der Stadt Rees“, erläutert Wetzel. „Wenn diese sich im Stadtgebiet aufhalten und die Telefon-Nummer des Rathauses beziehungsweise der Touristen-Info nicht zur Hand haben, können sie sich einfach via Handy unter Tel. 115 an das Service-Center wenden und etwa nach der nächsten Stadtführung oder den Öffnungszeiten des Museums fragen.“ Die Nutzung des 115-Angebotes ist sowohl aus dem Festnetz als auch aus mehreren Mobilfunknetzen zum Ortstarif und damit kostenlos über entsprechende Flatrates möglich.

Um die Fragen der Anrufer möglichst effizient und abschließend beantworten zu können, wird auf eine umfangreiche Wissensdatenbank zugegriffen. Die Datenbank ist unter anderem mit der städtischen Internet-Seite verknüpft und wird so automatisch mit den Online-Inhalten abgeglichen. Sobald die Internet-Seite aktualisiert wird, erfolgt auch automatisch eine Aktualisierung der überregionalen 115-Wissensdatenbank. Dadurch ist immer ein rascher Zugriff auf tagesaktuelle Informationen gewährleistet.

Die einheitliche Behördennummer 115 bietet den Bürgerinnen und Bürgern ein einheitliches Serviceversprechen. Danach sollen 75 Prozent der 115-Anrufe innerhalb von 30 Sekunden entgegengenommen und 65 Prozent beim ersten Kontakt abschließend beantwortet werden. Falls eine Frage nicht geklärt werden kann, wird der Anrufer entweder zum entsprechenden Sachbearbeiter bei der Stadt Rees weiterverbunden oder er erhält innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung, je nach Wunsch per E-Mail, Fax oder Telefon.

Weitere Informationen zur einheitlichen Behördennummer sind auch im Netz unter www.115.de zu finden.

Unter der Behördennummer 115 haben derzeit bundesweit 22 Millionen Bürgerinnen und Bürger Anschluss. 292 Kommunen und 12 Bundesländer nehmen teil. Seit 2011 ist auch die komplette Bundesverwaltung mit über 80 Behörden angeschlossen. Dadurch erhalten die Bürgerinnen und Bürger in den teilnehmenden Regionen nicht nur Informationen zu lokalen Leistungen, sondern auch zu Leistungen der Länder und des Bundes, wie etwa zu den Themen BAföG oder Rente.

Allgemein

Adventmarkt in Millingen

Hinzugefügt von:

millingen_im_licht_2012 (51)
image_pdfimage_print

Der Adevtmarkt  „Millingen im Licht“ wurde am 1. Dezember erstmals auf dem neuen Dorfplatz veranstaltet. Ab 15.00  Uhr waren viele Kinder mit Ihren Eltern, Omas und Opas usw. gekommen um den schönen Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz zu schmücken.

Im Anschluss wurde sich bei Kaffee, Glühwein, Kakao, Waffeln und vieles mehr wieder gestärkt.

Die Fotos sind ab sofort Online in der Bildergalerie abrufbar oder hier klicken