Allgemein

Planfeststellungsverfahren „Betuwe“ – Ihre Stimme ist wichtig

Hinzugefügt von:

mustereinwendung
image_pdfimage_print

Wie Sie der Presse und den Medien entnehmen können hat die heiße Phase der Betuwelinie begonnen. Das Planfeststellungsverfahren ist eröffnet.


mustereinwendungWenn Sie noch etwas gegen diese schlecht geplanten Bauwerke unternehmen möchten, müssen wir jetzt unseren Einspruch einlegen. Eines ist von allen Seiten 
(Stadt, Politik und Bahn) ganz klar gesagt worden wer jetzt keinen Einspruch einlegt akzeptiert das was da kommen soll und wir können nie wieder etwas ändern.

Wir haben Starke Leute an unserer Seite, bis in Berlin, ihr Wort hat nicht nur Gewicht sie können da noch was ganz entscheidendes ändern.

Schreiben Sie eine Einwendung, siehe Musterbrief, weitere Musterbriefe liegen auch schon in den Geschäften aus.

Einwendung Beispiel                  downloaden
Einwendung zum ausfüllen     downloaden
Unterschriftenliste                     downloaden

Wir bitten Sie auch separat für Ihren Partner, Kinder und Eltern eine Einwendung zu schreiben denn jede Stimme ist eine mehr die allen Hilft.

Wer Hilfe zur Einwendung benötigt kann diese an den folgenden Terminen in Anspruch nehmen:

26.10.2013  Gaststätte Meyboom in Empel

9. / 10.11.2013      bei dem Heimspielen auf dem Sportplatz „Fortuna Millingen“

9. / 10.11.2013      von 10 bis 12 Uhr im Heimathaus hinter der Feuerwehr „Heimatverein Millingen/Empel“

17.11.2013  Volkstrauertag im Heimathaus

Jede Einwendung muss bis 20.11.2013 eingereicht sein.

Allgemein

Millingen und Empel wehren sich

Hinzugefügt von:

Quelle: Heimatverein Millingen/Empel
image_pdfimage_print

„Wir lassen unsere Ortschaften nicht kaputtmachen“

Millingen/Empel. Eines ist jetzt noch deutlicher als schon zuvor. Die Vereine in Millingen und Empel sind nicht gewillt, die Planungen der Deutschen Bahn AG tatenlos hinzunehmen.

Quelle: Heimatverein Millingen/Empel

Quelle: Heimatverein Millingen/Empel

Das wurde auf der jüngsten Versammlung von Vereinen aus beiden Ortsteilen deutlich, zu der die Ortsvorsteher Günter Boland und Conny Meyboom in das Heimatvereinshaus eingeladen hatten. Gemeinsam will man jetzt dafür sorgen, dass möglichst viele Bürger ihre Einwendungen erheben und sagen, was ihnen nicht passt.

Dass es künftig nicht einmal mehr eine Pkw-Unterführung in der Ortsmitte geben soll, hat Millinger und Empeler geschockt. Vor allem in Millingen, wo die Neubaugebiete oder der Friedhof östlich der Bahn liegen, Ärzte, Apotheke und Edeka-Markt jedoch auf der westlich, geht die Angst um, dass der Ortsteil im wahrsten Sinne des Wortes kaputt gehen wird, heben Boland und Meyboom hervor. Wichtig ist daher, dass die Bürger die Einwendungsfrist bis zum 20.11.2013 (letzter Abgabetag bei der Stadt Rees oder der Bezirksregierung Düsseldorf) nutzen.

Dazu sind unterschiedliche Aktionen geplant. So wird Fortuna Millingen, das durch die Schließung des Bahnübergangs Bruchstraße massiv betroffen ist, nach Auskunft seines Vorsitzenden Heinz Lukezzen, Vereinsmitglieder und Besucher bei den Heimspielen am  9./10. November bitten, Einwendungen abzugeben.

Am selben Tag werden entsprechende Unterlagen bei der Pfarrgemeinderatswahl der katholischen Kirchengemeinde ausliegen. Hier wird Diakon Bernhard Hötzel als Ansprechpartner fungieren. Einwendungen erheben kann auch, wer am 17.11.2013 nach der Veranstaltung zum Volkstrauertag ins Haus des Heimatvereins kommt.

Auch die Schützenbruderschaften in Millingen und Empel werden aktiv, denn: „Ohne Unterführungen wird es keine Schützenzüge „auf die andere Seite der Bahn mehr geben“, erläutern Josef Meyboom und Manfred Jakobi.

Der Heimatverein Millingen/Empel bietet für die Bürger aus beiden Ortschaften übrigens einen besonderen Service: Am Samstag, dem 26.10.2013, erhalten Interessierte in der Gaststäte Meyboom und am Samstag, den 09.11.2013, im Heimatvereinshaus Millingen in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Unterstützung bei der Niederschrift oder beim Ausfüllen von Einwendungsschreiben. „Eine Rechtsberatung kann natürlich nicht gegeben werden“, macht Monika Michelbrink-Roth, die Vorsitzende des Vereins deutlich. „Aber wir wollen den Menschen praktische Unterstützung zukommen lassen.“ Einwendungsbausteine finden sich auch auf der Internetseite der CDU-Rees unter www.cdu-rees.de

Allgemein

KAB Vortrag – Vom richtigen Umgang mit Medikamenten

Hinzugefügt von:

keinfoto
image_pdfimage_print

Im Rahmen der Bildungsveranstaltungen der KAB Rees-Millingen ist am

Donnerstag, dem 24. Oktober um 20.00 Uhr im Pfarrheim Millingen ein Vortrag mit den „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker“ –  Vom richtigen Umgang mit Medikamenten

Referentin  ist Apothekerin Uta Schürholz von der Apotheke Millingen

Der Konsum von Medikamenten nimmt stetig zu. Besonders ältere Menschen nehmen mehrere Medikamente gleichzeitig  ein. Was muss ich als Patient oder pflegender Angehöriger alles beachten?

Nach dem Kurzvortrag  werden die Zuhörer ausreichend Gelegenheit haben,

ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Zu diesem interessanten und wichtigen Vortrag sind wie immer, auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Allgemein

Geänderte Öffnungszeiten des Kompostplatzes

Hinzugefügt von:

keinfoto
image_pdfimage_print

REES. Frank Postulart, Pressesprecher der Stadt Rees, informiert, dass für den Kompostplatz an der Bergswicker Straße ab Samstag, 2. November, wieder die Winteröffnungszeiten gelten. Der Grünschnitt kann dann in den Monaten November und März freitags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr abgegeben werden. In den Monaten Dezember, Januar und Februar bleibt der Kompostplatz geschlossen. Ab April gelten dann wieder die bisherigen Öffnungszeiten.

Die Stadt weist darauf hin, dass kein Rasenschnitt und keine Baumwurzeln, sondern nur Baum-, Hecken- und Strauchschnitt angenommen werden.

Allgemein

Klein aber fein ! Das muss gefeiert werden !

Hinzugefügt von:

keinfoto
image_pdfimage_print

Die Tennisabteilung/Fortuna Millingen ist kleiner geworden.

Die Anlage wurde von ehemals 5 Spielplätzen auf 3 Plätze reduziert.

Der fleißige Einsatz aller aktiven Mitglieder machte das möglich und die in den letzten Jahren schwindende Mitgliederzahl – notwendig.

Der Pflege-Aufwand hat sich dadurch erheblich reduziert und ist jetzt wieder bezahlbar.

Das Beste daran ist

Die Tennis-Anlage ist viel schöner geworden sagen alle, die zu uns kommen.

In die kommende Saison blickt der Tennisclub Millingen mit Zuversicht und möchten deshalb dieses Tennisjahr mit einem Abschlussfest beenden.

Am Freitag, dem 11.10. laden wir hierzu alle Freunde des Tennis-Sports herzlich ein – auch ehemalige Spielerinnen und Spieler sind herzlich willkommen.

Um 15.00 Uhr Beginn mit einem kleinen Turnier, Damen, Herren, Mixed-Doppel Auf dem Nebenplatz können Jugendliche und Erwachsene ihr Talent entdecken mit Anleitung

und anschließend ab 18.00 Uhr wird am Clubhaus gegrillt und gefeiert.