Archiv des Autors: Maik Holtermann

Allgemein

Klassik Café auf Haus Aspel

Hinzugefügt von:

REES. Am Sonntag, 14. Juli, findet ab 14.30 Uhr wieder das Klassik-Café auf dem Gelände des Klosters Haus Aspel satt. Veranstalter ist auch in diesem Jahr die Konzertreihe reeserviert. Heiner Frost, künstlerischer Leiter der Konzertreihe: „Das Prinzip das Klassik-Cafés hat sich auch in diesem Jahr nicht geändert. Es gibt Musik im 30-minütigen Wechsel. Als Gastensemble freuen wir uns in diesem Jahr auf das Vokalensembles des Gymnasiums Haus Aspel der Stadt Rees unter der Leitung von Janine Krüger.“ Der Eintritt zum Klassik-Café ist frei. Und natürlich ist auch wieder für’s leibliche Wohl gesorgt. Der Verkauf von Kaffee und Kuchen beginnt um 14.30 Uhr, das Musikprogramm startet um 15 Uhr und endet um 17.30 Uhr.

Den Beginn des Programms um 15 Uhr gestaltet das Kammerorchester opus m mit Werken von Johann Sebastian Bach. Die zweite halbe Stunde (ab 15.30 Uhr) wird von Mirjam Hardenberg (Cello, Sopran) und Anja Speh am Klavier gestaltet. Auf dem Programm steht dann Musik von Antonin Dvorak.

Das Vokal-Ensemble des Gymnasiums, das von Niklas Brüntink (Gitarre), Julian-Male Wenning (Cajon), Adrian Doerk (Altsaxophon), Janine Schröder (Viola) und Alena-Marie Wenning (Querflöte) begleitet wird. Beginn ist um 16 Uhr.

Um 16.30 ist dann nochmals das Duo Hardenberg-Speh zu hören, dann mit Walzern, Czardas und Tangos. Den Schluss des Klassik-Cafés bestreitet wie in jedem Jahr der Kammerchor Haldern. „Die Mitglieder des Chores haben vorher mit dem Ausschank des Kaffes und dem Kuchenverkauf alle Hände voll zu tun“, erklärt Heiner Frost die „Anti-Pole-Position“.

Mit den Einnahmen aus dem Klassik Café finanziert der Chor Konzerte und Notenmaterial. Auf dem Programm des Kammerchors stehen Stücke von Johannes Brahms, sowie deutsche, italienische und englische Madrigale.


Quelle: Youtube von Chris Kubica

Allgemein

Geführte eBike-Touren durch Rees und Umgebung

Hinzugefügt von:

eBike-BroschüreREES. Von Donnerstag, 11. Juli, bis Dienstag, 16. Juli, werden insgesamt sechs unterschiedliche geführt eBike-Touren unter der Leitung von Niederrhein-Guide Eila Braam angeboten. Für jede dieser Touren werden vom RWE jeweils zehn eBikes leihweise zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können interessierte Radler auch mit eigenen eBikes an einer Tour oder mehreren Touren teilnehmen, die zu entrichtenden Teilnehmerbeiträge ändern sich dadurch nicht. Für die Teilnahme an den Touren fallen lediglich Kostenbeiträge für die Führung durch den Niederrhein-Guide und gegebenenfalls für die Nutzung der Fähre oder des Fahrgastschiffes „Stadt Rees“ an.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe werden sechs Touren zwischen 41 und 58 Kilometern angeboten. Los geht’s jeweils um 10.30 Uhr ab Rathaus Rees, lediglich die letzte Tour am Dienstag, 16. Juli, startet schon um 8.45 Uhr ab Rathaus. Weitere Informationen, insbesondere Infos zum Tourenverlauf, sind im Internet unter www.stadt-rees.de im News-Bereich zu finden.

Da noch Plätze frei sind, werden Interessenten gebeten, sich kurzfristig telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-115 oder persönlich im BürgerService der Stadt Rees anzumelden, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 25. Eine entsprechend Info-Broschüre ist im BürgerService der Stadt Rees erhältlich.

 

Allgemein

Trickdiebstahl in Millingen

Hinzugefügt von:

Am Montag (1. Juli 2013) gegen 17.10 Uhr betraten nacheinander drei Männer eine Lottoannahmestelle an der Hauptstraße. Während der erste Täter sich nach einer Zeitschrift erkundigte und die Angestellte des Geschäfts ablenkte, füllte der zweite Täter einen Lottoschein aus und versperrte damit zusätzlich die Sicht auf den Kassenbereich. In dieser Zeit griff der dritte Täter in die Kasse und entwendete Bargeld. Anschließend verließen die Männer die Lottoannahmestelle und fuhren mit ihrem auf einem in der Nähe befindlichen Schotterparkplatz abgestellten Pkw davon.

polizei_kle_logoDer erste Täter war ca. 190 cm groß, ca. 30-35 Jahre alt, von schlanker Statur und hatte kurze Haare. Er hatte ein südländisches Aussehen und beherrschte die deutsche Sprache. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeanshose, einem blau weiß gestreiften Hemd und einer Baseballkappe.

Der Lottoscheinausfüller war ca. 175cm groß, ca. 30-35 Jahre alt, von normaler Figur und hatte ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer schwarzer Jacke und einer Jeanshose.

Der dritte Täter war ca. 185-190 cm groß, hatte eine normale Figur und ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einem dunkelblauen Sweat-Shirt.

Hinweise zu den Personen oder zum Fahrzeug bitte an die Kripo Emmerich unter Telefon 02822/7830.

Allgemein

Kombinierte Schiffs- und Radtour nach Doornenburg

Hinzugefügt von:

REES. Im Rahmen des Reeser Erlebnis Sommers findet am Dienstag, 2. Juli, eine kombinierte Schiffs- und Radtour ins niederländische Doornenburg statt. Die Teilnehmer treffen sich mit ihren Fahrrädern um 8.45 Uhr am Reeser Rathaus, um dann zunächst mit dem Fahrgastschiff „Stadt Rees“ in Richtung Doornenburg zu starten. Niederrhein-Guide Eila Braam führt die Radler dann über einen etwa 27 Kilometer langen Rundkurs durch die Region zwischen Waal und Nederrhijn, bevor es dann mit dem Fahrgastschiff „Stadt Rees“ zurück nach Rees geht. Die Ankunft in Rees ist für etwa 18 Uhr geplant.

Teilnehmerkarten sind ab sofort im BürgerService der Stadt Rees für 14 Euro pro Person erhältlich. Darin enthalten sind die Kosten für die Schiffstouren und für die Führung durch den Niederrhein-Guide. Aus organisatorischen Gründen können maximal 30 Personen teilnehmen. Telefonische Reservierungen sind im BürgerService der Stadt Rees unter Tel: 02851/51115 möglich.

Die nächste kombinierte Schiffs- und Radtour führt am Donnertag, 25. Juli, zur Niederrhein-Destille nach Dornick.

Allgemein

eBike-Vergnügen in sechs Tagen

Hinzugefügt von:

REES. „Da sich eBikes einer immer größeren Fangemeinde erfreuen, haben wir nun auch Radtouren speziell für eBikes entwickelt“, informiert Ludger Beltermann, Leiter des Fachbereiches Schule, Kultur und Stadtmarketing. Diese neuen Touren werden jetzt erstmals im Rahmen einer von RWE-Deutschland unterstützten Veranstaltungsreihe präsentiert. RWE möchte im Rahmen der Aktion „RWE-eBikes on Tour“ die Integration moderner Elektrofahrräder in den Kommunen der hiesigen Region vorantreiben.

Von Donnerstag, 11. Juli, bis Dienstag, 16. Juli, werden insgesamt sechs unterschiedliche geführt eBike-Touren unter der Leitung von Niederrhein-Guide Eila Braam angeboten. Für diese Touren werden vom RWE jeweils zehn eBikes leihweise zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können interessierte Radler auch mit eigenen eBikes an der Tour teilnehmen, die zu entrichtenden Teilnehmerbeiträge ändern sich dadurch nicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, Verpflegung für unterwegs mitzunehmen, außerdem besteht die Möglichkeit, sich jeweils während mindestens eines Zwischenstopps in einem Cafe o. ä. zu stärken.

Für die Teilnahme an den Touren fallen lediglich Kostenbeiträge für die Führung durch den Niederrhein-Guide und gegebenenfalls für die Nutzung der Fähre oder des Fahrgastschiffes „Stadt Rees“ an. Interessenten werden gebeten, sich bis spätestens drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-115 oder persönlich im BürgerService der Stadt Rees anzumelden. Die Mindesteilnehmerzahl beträgt 4 Personen, die Maximalzahl liegt bei 25. Eine entsprechend Info-Broschüre ist im BürgerService der Stadt Rees erhältlich.

eBike-BroschüreIm Rahmen der Veranstaltungsreihe werden folgende geführte eBike-Touren angeboten. Sie werden im Übrigen im Anschluss an die Veranstaltungsreihe auf der Seite www.stadt-rees.de in der Rubrik „Tourismus, Freizeit und Kultur“, Unterpunkt „Rees erkunden“ sowohl als PDF- als auch als GPS-Dateien zur Verfügung gestellt.

Die Strecken im Einzelnen:

Tour 1: „Rund um Rees“

Die erste Tour startet am Donnerstag, 11. Juli, um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Von dort aus geht’s über Reeserward und Speldrop in Richtung Millinger Bruch. Von dort aus geht’s weiter am Wolfsee vorbei über Heelden und Haldern zum Reeser Meer, um schließlich zurück nach Rees zu fahren. Die Fahrstrecke beträgt etwa 41 Kilometer, die Rückkehr ist für etwa 17.30 Uhr geplant. Die Teilnehmergebühr beträgt fünf Euro pro Person.

Tour 2: „Durch Feld und Flur“

Die zweite Tour beginnt am Freitag, 12. Juli, ebenfalls um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Sie führt über Wirtschaftswege durch Empel, Herken, Töven und Wittenhorst Richtung Bergerfurth. Anschließend wird die Fahrt über Bergen, Vahnum, Mehr und Haffen über den Rheindeich nach Rees fortgesetzt. Nach einer Fahrstrecke von etwa 42 Kilometer treffen die Teilnehmer voraussichtlich gegen 17.30 Uhr wieder in Rees ein. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Person.

Tour 3: Kombinierte Rad- und Fährtour: „Durch Wald und Wiese“

Am Samstag, 13. Juli, erwartet die Teilnehmer dann eine kombinierte Rad- und Fähr-Tour, Start ist um 10.30 Uhr am Reeser Rathaus. Nachdem es zunächst mit der Fähre auf die andere Rheinseite geht, führt die Tour über Obermörmter und Marienbaum am Uedemer Wald vorbei, dann über den Alleenradweg Richtung Appeldorn und schließlich nach Niedermörmter. Die Tour endet dann gegen 17.30 Uhr wieder in Rees, nachdem die Teilnehmer wieder mit der Fähre übergesetzt haben. Die Fahrstrecke dieser Tour beträgt etwa 42 Kilometer, die Teilnehmergebühr pro Person beläuft sich auf acht Euro. Darin enthalten sie Kosten des Niederrhein-Guides und die der Fährfahrten.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!